Appletini

Auch als Apple Martini bekannt ist dieser Cocktail im Gegensatz zu seinem Familienoberhaupt, dem Martini Cocktail, eine sehr fruchtige Variante, welche ohne Wermut oder Gin gemixt wird. Der Autor Jason Wilson nennt ihn deshalb auch „faux tini drink“. Was so viel bedeutet wie „Falscher Martini“. In einen „normalen“ Martini gehören eben Gin und Wermut. Dies wird hier ersetzt durch Vodka und (Apfel)Liköre und Fruchtsaft. Somit kann jeder dem Appletini auch seine eigene Note verleihen. Die Entstehung ist auf einen Trend der 90er Jahre zurückzuführen. Hier wurden viele fruchtige Cocktails mit dem Namen Martini versehen, obwohl sie wenig oder gar keine Zutaten oder Geschmack mit diesem teilten. Vielleicht kennt der eine oder andere den Cocktail auch aus der Serie „Scrubs“, in welcher der Hauptcharakter J.D. ihn oft bestellt und als „Straight-Guy Drink“ bezeichnet. Der Gag – er bestellt ihn „easy on the tini“ (mit wenig (Martini).

Zutaten

2 cl

Wodka

2 cl

Apflelikör

1 cl

frisch gepressten Zitronensaft

3 cl

naturtrüben Apfelsaft

Zubereitung

Alles in einen Shaker mit Eis geben. Gut shaken. Abseihen in ein Martiniglas. Mit Apfelschnitzen garnieren.